Kaj Munk - Gezeichnet 1927 von Knud NørholmDas Kaj Munk Forschungszentrum
Kroghstræde 3, Raum 4.117
DK-9220 Aalborg Ost
Dänemark
kmf@hum.aau.dk
Telefon +45 99 40 91 24
Karte
 


Übersicht über
die Projekte des
Kaj Munk
Forschungszentrums
per ultimo 2008



Neuerscheinung

Freedom of the Press: On Censorship, Self-censorship, and Press Ethics

Freedom of the Press
On Censorship, Self-censorship, and Press Ethics
Edited by
Søren Dosenrode

(click for info)



On demand Videos

 - Erstes Kaj Munk
    Seminar,
    29. August 2006


 - Das Wort,
    Amateurbühne
    Münster



Forschung

 - Sprachliche
    Stilstudie


 - Annotierte
    Textdatenbasen

    (Artikel:
    "Semantische Suchen
    in Kaj Munks
    Textuniversum")



Mehr über Munk

  Bibliographie

  Zeittafel
 Leben Kaj Munks



Das Forschungs-
zentrum

  Vorstand

  Forschungsrat

  Mitarbeiter



  Einführung

  Geschichte

  Bezug

  Aufgabe

  Donatoren


Vedersø auf der Karte
- Google Maps -

 - Das Pfarrhaus

 - Die Kirche


Auszug aus Havenyt.dk:

  - Wo wächst
   Kaj Munks
   blaue Anemone?



Der dänische Kulturkanon:

  - Kaj Munks Schauspiel
   “Ordet” (“Das Wort”)


Seitenanfang > anemone
Urheberrecht   Dansk Diese Seite drucken

Wo wächst Kaj Munks blaue Anemone?

  (Auszug aus der Website des dänischen Gratenmagazin "Havenyt")

Ich möchte gerne in dem Wald auf Lolland, den Kaj Munk jeden Tag auf seinem Weg zur Schule durchquerte, und der ihn zum Text über die blaue Anemone inspirierte, einen Spaziergang machen. Aber wo genau liegt dieser Wald, und wie lange dauert es noch, bis wir – in dieser ungewöhnlich kalten Zeit – die Blüte erwarten können?

Mit freundlichen Grüssen,

Tanja Jørgensen

Antwort:

Ich weiss nicht genau, wo Kaj Munk auf seinem Schulweg vorbeikam – aber der Wald ist der grosse Christianssæde Wald mitten auf Lolland. Aber versuchen Sie, die Experten auf www.kajmunk.dk zu fragen.

Die blauen Anemonen blühen im April. Man kann in verschiedenen Wäldern auf Lolland blaue Anemonen finden, aber nie in grossen Mengen. Sie stehen an ausgewählten Orten, wo die Verhältnisse ihnen passen. Und es ist nicht sicher, dass sie immer noch dort wachsen, wo Kaj Munks Schulweg war.

Mit freundlichen Grüssen,

Karna Maj




Link zur “Havenyt”′s Webseite, wo Kaj Munks Blaue Anemone diskutiert wird:
www.havenyt.dk/spoergsmaal/diverse/1439.html
 
     Das Kaj Munk Forschungszentrum

Stand: 30. Juni 2011